SCHWYZ: Polizei vereitelt geplanten Raubüberfall

Die Polizei konnte zwei Männer festnehmen, noch bevor sie einen in Brunnen geplanten Raubüberfall in die Tat umsetzen konnten. Die Täter aus Bosnien wurden per Strafbefehl bestraft und befinden sich bereits wieder ausser Landes.

Drucken
Teilen
Zwei Bosnier konnten bei der Planung eines Raubüberfalls von der Schwyzer Polizei verhaftet werden. (Symbolbild) (Bild: Keystone (Archiv) / Gaetan Bally)

Zwei Bosnier konnten bei der Planung eines Raubüberfalls von der Schwyzer Polizei verhaftet werden. (Symbolbild) (Bild: Keystone (Archiv) / Gaetan Bally)

Dank der Zusammenarbeit mit der Bundeskriminalpolizei sei es ihr Anfang Oktober 2014 gelungen, einen 20- und 31-jährigen Bosnier in Weggis zu verhaften, teilt die Kantonspolizei Schwyz am Montag mit.

In Brunnen planten die beiden Täter, eine Person, die Geld transportierte, zu überfallen, wie Polizeisprecher David Mynall auf Anfrage sagte.

Die beiden Männer wären in die Schweiz eingereist, mit dem Ziel, in der Region Delikte zu verüben, heisst es weiter. Noch bevor sie den geplanten Raub in Brunnen in die Tat haben umsetzen können, seien sie jedoch in einer gemeinsamen Aktion mit der Bundeskriminalpolizei festgenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft zog die beiden Männer mit einem Strafbefehl wegen Vorbereitungshandlungen zu einem Raub, wegen vorsätzlichem Vergehen gegen das Waffengesetz sowie Fahren ohne Führerausweis zur Rechenschaft. Das Bundesamt für Migration verfügte gegen die beiden ein mehrjähriges Einreiseverbot. Die beiden Männer befinden sich gemäss Mynall nicht mehr in der Schweiz.

pd/uus/sda