Schwyz publiziert Liste mit allen Videokameras

Der Datenschutzbeauftragte des Kanton Schwyz listet alle Videokameras auf öffentlichem Grund auf. Ein nationales Novum.

Drucken
Teilen
Jules Busslinger. (Bild: Archiv Neue SZ)

Jules Busslinger. (Bild: Archiv Neue SZ)

Seit Ende 2008 gilt im Kanton Schwyz das neue Datenschutzgesetz. Dieses sieht eine Meldepflicht für Behörden und öffentliche Organe vor, welche eine Videokamera zur Überwachung installieren. Nun hat der Datenschutzbeauftragte der Kantone Schwyz, Ob- und Nidwalden diese Listeveröffentlicht und ins Internet gestellt. «Eine derartige Liste gibt es meines Wissens in keinem anderen Kanton», erklärt der Datenschutzbeauftragte Jules Busslinger.

Jules Busslinger. (Bild: Archiv Neue SZ)

Jules Busslinger. (Bild: Archiv Neue SZ)

Der Grund: Der Kanton Schwyz verfügt im Gegensatz zu anderen Kantonen über ein aktuelles Datenschutzgesetz. «Mit der Liste der Videoüberwachungsanlagen wollen wir Transparenz schaffen», erklärt Busslinger. Doch die Liste soll auch einen weiteren Zweck erfüllen: Nämlich die Sensibilisierung der Behörden. Es herrsche bei den Behörden häufig die Vorstellung, dass die Überwachung mit Videokameras eine günstige Lösung sei, so Busslinger. «Wenn ich dann aber aufzeige, was von Gesetzes wegen alles beachtet werden muss, entscheiden sich viele anders. Denn nur mit der Anschaffung einer Videokamera ist die Sache nicht erledigt.»

Andreas Oppliger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.