SCHWYZ: Reichenburg nutzt Rücktritt zur Reorganisation

Der Gemeinderat von Reichenburg wird verkleinert. Er hat entschieden, den Sitz einer auf Ende September zurückgetretenen Gemeinderätin nicht neu zu besetzen, sondern das Gremium zu verkleinern.

Drucken
Teilen

Wie der Gemeinderat am Dienstag mitteilte, hat er nach reiflicher Überlegung und Anhörung der Ortsparteien entschieden, keine Ersatzwahl für den vakanten Sitz durchzuführen. Stattdessen soll die ab der Amtsperiode 2016 geplante Verkleinerung des Gemeinderates von neun auf sieben Mitglieder in einer ersten Etappe vorgezogen werden.

Diese Verkleinerung muss noch von den Stimmberechtigten gutgeheissen werden. Der Gemeinderat schlägt vor, dass die Reduktion im Sinne einer Übergangslösung auch stufenweise erfolgen kann, aber spätestens mit den Gesamterneuerungswahlen 2016 abgeschlossen sein muss.

Das Ressort Liegenschaften, das von der zurücktretenden Gemeinderätin Liliane Kistler betreut worden ist, geht auf den 1. Oktober an Gemeinderat Daniel Flury über. (sda)