Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZ: Rotenfluebahn bietet im Sommer erstmals flexible Preise an

Die neue Rotenfluebahn ist weiterhin innovativ und übernimmt eine Vorreiterrolle. Als schweizweit erste Ausflugsbahn führt sie für den Sommer flexible Preise ein.
Erhard Gick
Die Rotenfluebahn ist die erste Sommer-Bahn der Schweiz, die flexible Preise anbietet – online buchbar. (Bild: Erhard Gick)

Die Rotenfluebahn ist die erste Sommer-Bahn der Schweiz, die flexible Preise anbietet – online buchbar. (Bild: Erhard Gick)

Erhard Gick

zentralschweiz@luzernerzeitung.ch

«Sie wollen auf die Rotenflue, wissen, dass Sie das vielleicht in zwei, drei Monaten tun wollen. Dann gibt es bei uns flexible Preise mit vergünstigten Tickets», sagt Nathalie Henseler Pfyl, Mitglied der Geschäftsleitung der Rotenfluebahn. Was beispielsweise bei den SBB mit grossem Erfolg funktioniert, soll jetzt auch beim Schwyzer Ausflugs- und Aussichtsberg Rotenflue eingeführt werden. «Wir sind damit die erste Sommerbahn, die flexible Preise einführt», erklärt Nathalie Henseler Pfyl.

Das System ist einfach, wie die Schwyzerin erklärt: Mit dem Frühbucher-Billett erhalten die Gäste auf eine ganze Retourfahrt bis zu 61 Prozent Rabatt, auf das Familienbillett bis zu 45 Prozent Rabatt und bis zu 42 Prozent Rabatt auf den Halbtax-Preis. «Je früher das Billett gekauft wird, desto günstiger wird es. Ein System, wie es beispielsweise auch in der Flugreisebranche schon länger etabliert ist.»

Die vergünstigten Billette seien ausschliesslich online erhältlich. «Wir sind dafür eine Zusammenarbeit mit der Firma Liftopia eingegangen, die in der Schweiz bereits für Arosa-Lenzerheide und St. Moritz dieses dynamische Preis-System betreibt», sagt Henseler Delegierte des Verwaltungsrates der Rotenfluebahn. Wenn Petrus gerade am Tag, an welchem man das Billett gekauft hat, die Schleusen öffnet, hat man ja eigentlich nicht gross Lust, in die Berge zu gondeln. Das Billett hat man aber im Sack – was jetzt? Kein Problem. «Nach em Räge schint Sunne» heisst einer der grössten Schweizer Hits von Artur Beul. Das gilt auch für die Rotenflue. «Das dynamische Frühbucher-Billett ist nicht zu verwechseln mit wetterabhängigen Angeboten, welche bereits auf dem Markt sind», so Nathalie Henseler weiter.

Billett bis zu siebe Tage gültig

«Der Gast hat bei uns die Möglichkeit, einen wunderschönen Bergsommer-Tag zum unschlagbaren Preis zu geniessen», sagt Henseler. Als erste Bahn überhaupt kann der Gast auswählen, ob er das Billett mit sieben Tagen Gültigkeit kaufen will. So habe der Gast bei einer weniger schönen Wetterperiode die Chance, den schönsten Tag davon auszuwählen. Das Frühbucher-Billett kann bereits jetzt für Daten ab dem Sommersaisonbeginn vom 10. Mai für die Rotenfluebahn gekauft werden. Ab diesem Datum wird wieder auf den Schwyzer Aussichtsberg gegondelt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.