SCHWYZ: Schwyzer alt Regierungsrat stirbt am Mythen

Der Schwyzer alt Regierungsrat Friedrich Huwyler ist am Sonntag verstorben. Er erlitt auf einer Wanderung am Grossen Mythen einen Schwächeanfall.

Drucken
Teilen
Friedrich Huwyler auf einer Aufnahme aus dem Jahre 2003. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Friedrich Huwyler auf einer Aufnahme aus dem Jahre 2003. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz ist Friedrich «Fritz» Huwyler kurz vor Mittag auf dem Wanderweg am Grossen Mythen zusammengebrochen. Trotz sofortiger medizinischer Hilfe von Passanten und einer Rega-Crew verstarb er noch vor Ort. Der in Rickenbach wohnhafte Huwyler war 67 Jahre alt. Er hinterlässt eine Frau und vier Kinder.

Der promovierte Jurist und FDP-Politiker war in den Siebzigerjahren Gemeinderat und Gemeindepräsident von Schwyz und von 1996 bis 2004 Regierungsrat und Justizchef. «Nicht nur für die FDP des Kantons Schwyz war Fritz Huwyler eine bedeutende Politpersönlichkeit, die wir in guter Erinnerung behalten werden», heisst es in einer Würdigung seiner Partei. «Über 40 Jahre stand Huwyler im Dienste der Öffentlichkeit. Und dies stets mit grosser Sachkompetenz, Bescheidenheit und Anstand.»

Bereits am Samstag verlor ein Berggänger am Grossen Mythen sein Leben. Der Mann befand sich auf dem Nordost-Grat auf dem Abstig in Richtung Brunni, als er abstürzte und im felsigen Gelände tödliche Verletzungen erlitt.

bac/scd