Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZ: Schwyzer Schulpsychologie wird 40 Jahre alt

Am 4. September feiert die Schulpsychologie des Kantons Schwyz ihren 40. Geburtstag. Das wird ­gefeiert.
Rosetta Schellenberg

Erste Bemühungen im Hinblick auf die Einführung eines Erziehungsberaters im Kanton Schwyz waren nicht von Erfolg gekrönt. Zwar wurde im Oktober 1966 im Schwyzer Kantonsrat ganz knapp eine Vorlage für die Schaffung eines Erziehungsberatungsdienstes angenommen, gegen den jedoch umgehend das Referendum ergriffen und die regierungsrätliche Vorlage am 2. Juli 1967 von den abstimmenden Männern wuchtig bachab geschickt wurde.

Mit der Volksschulverordnung von 1973 übernahm der Kanton Schwyz unter anderem die Verpflichtung, verschiedene Spezialdienste wie einen Schulpsychologischen und einen Logopädischen Dienst zu führen. Am 1. September 1973 konnte Adèle Hof­stetter ihr Amt als erste Leiterin des Kinder- und Jugendpsychologischen Dienstes des Kantons Schwyz (KJPD), wie sich der Dienst damals nannte, aufnehmen. Der neu geschaffene Dienst wurde regelrecht mit Anmeldungen überhäuft, was zu unbefriedigend langen Wartefristen führte. Nicht verwunderlich, denn eine einzige Fachperson war für die Betreuung von 12 000 Volksschülern im ganzen Kantonsgebiet zuständig.

Enge Vernetzung

Ein neuer Leistungsauftrag und ein zeitgemässes Leitbild betonten ab den 1990er-Jahren die Kundenfreundlichkeit des Kinder- und Jugendpsychologischen Dienstes nachhaltig. Im Jahr 2000 – als Folge der Gründung eines Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes im Kanton Schwyz – erfolgte die Namensänderung in «Schulpsychologischer Beratungsdienst Schwyz» (SBS). Dieser Name wurde 2008, nach der Zusammenlegung des Amtes für Schuldienste mit dem Amt für Volksschulen, von der heutigen Bezeichnung «Abteilung Schulpsychologie» (ASP) abgelöst.

Dank der erfreulichen Entwicklung in den vergangenen 40 Jahren und der engen Zusammenarbeit mit allen Klientenkreisen ist die Abteilung Schulpsychologie nicht mehr aus dem Schulsystem des Kantons Schwyz wegzudenken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.