SCHWYZ: Spital Schwyz: Vorstand tritt zurück

Die beiden Vorstandsmitglieder Theo Camenzind (Präsident) und Bruno Lifart (Vizepräsident) haben sich entschieden, aus dem Vorstand der Krankenhausgesellschaft Schwyz zurückzutreten. Als neuer Präsident wird an der kommenden Generalversammlung der im letzten Jahr neu in den Vorstand gewählte Schwyzer Prof. Dr. h.c. Jürg Krummenacher zur Wahl vorgeschlagen.

Drucken
Teilen
Vizepräsident Bruno Lifart (Bild: pd)

Vizepräsident Bruno Lifart (Bild: pd)

Vizepräsident Bruno Lifart ist einer der zurücktretenden Vorstände. Lifart wurde an der Generalversammlung des Jahres 2002 in den Vorstand der Krankenhausgesellschaft Schwyz gewählt. Schon bald übernahm er das Vizepräsididum und als klar wurde, dass sich das bevorstehende Erweiterungsprojekt über mehrere Jahre erstrecken würde und dass deshalb eine kontinuierliche und kompetente Führung notwendig sein würde, auch das Baupräsidium. Dass das umfassende Bauprojekt am Spital Schwyz termingerecht und im vorgegebenen finanziellen Rahmen abgeschlossen werden konnte, sei gemäss einer Mitteilung vom Spital nicht zuletzt sein Verdienst.

Vizepräsident Bruno Lifart (Bild: pd)

Vizepräsident Bruno Lifart (Bild: pd)

Während der sechsjährigen Präsidentschaft vom nun abtretenden Theo Camenzind war es ihm immer ein Anliegen, dass der Vorstand der Krankenhausgesellschaft Schwyz als Team funktioniert und wahrgenommen wird. Der Diskussion der anliegenden Geschäfte und letztlich der gemeinsamen Entscheidungsfindung wurde deshalb immer genügend Raum gegeben. Ein weiterer wichtiger Aspekt war neben der Mitgestaltung der Spitallandschaft des Kantons Schwyz auch die dringend notwendige Entflechtung zwischen der strategischen und operativen Ebene.

Sich neuen Herausforderungen stellen

Theo Camenzind und Bruno Lifart haben sich während Jahren mit viel Herzblut für die Belange der Krankenhausgesellschaft Schwyz und damit des Spital Schwyz eingesetzt – nun wollen sie sich neuen Herausforderungen und Projekten stellen.

Mit Prof. Dr. h.c. Jürg Krummenacher kann den Mitgliedern der Krankenhausgesellschaft Schwyz eine her

vorragende und bestens geeignete Persönlichkeit für die Nachfolge als Präsident zur Wahl vorgeschlagen werden. Weitere zukünftige Vorstandsmitglieder sind zurzeit gemäss Mitteilung vom Spital in der Evaluation.

Die Wahl des Präsidenten sowie die Verabschiedung der beiden Vorstandsmitglieder wird anlässlich der Generalversammlung vom 25. Juni 2014 stattfinden.

pd/nop

Präsident Theo Camenzind (Bild: pd)

Präsident Theo Camenzind (Bild: pd)