SCHWYZ: Von Schwyz hoch auf den Fronalpstock

Am Samstag marschierten Viktor Büeler und seine Helfer mit 31 Rindern auf die Alp. Kein Zuckerschlecken für Mensch wie Tier; aber einmalig schön.

Charly Keiser
Drucken
Teilen
Touristenattraktion: Aufgereiht wie auf einer Perlenschnur fahren Mensch und Vieh im Frontal hoch zum Fronalpstock. (Bild Charly Keiser)

Touristenattraktion: Aufgereiht wie auf einer Perlenschnur fahren Mensch und Vieh im Frontal hoch zum Fronalpstock. (Bild Charly Keiser)

Pause. Endlich. Es ist kurz nach 9 Uhr. Eva saugt noch immer gierig Luft ein. Der Anstieg hoch zum Stoos haben dem kleinen dunklen Rind ziemlich zugesetzt. Zwar sind mit der Ankunft bei der Talstation der Sesselbahn Fronalpstock fast zwei Drittel des Wegs geschafft, doch noch fehlen 600 Höhenmeter bis zum Sommerquartier der 31 Rinder von Viktor Büeler (36). Eva thront ausserhalb der Alpsaison auf dem Hof Pelzhalten ob Schwyz, wo die Aussicht auf den Talkessel genau so grandios ist, wie heute vom Stoos aus. Augenscheinlich interessiert das Eva allerdings nicht.

Bild: Charly Keiser / Neue SZ
15 Bilder
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Verschnaufpause auf dem Weg auf den Stoos. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)
Ein grosses Stück ist schon «gemacht». (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ
Bild: Charly Keiser / Neue SZ

Bild: Charly Keiser / Neue SZ

Um 5.45 Uhr sind Büeler und seine Kollegen mit den Rindern im Talboden losmarschiert. Trotz anstregendem Aufstieg geniesst der Schwyzer die Alpauffahrt, die er als einer von zwei noch nach traditioneller Art absolviert und der betont: «Wir haben immer Spass und es tut mir und auch den Tieren gut.»

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.