SCHWYZ: Wichtiger Erfolg für Deponie-Gegner

Die Gegner einer geplanten Grossdeponie im Gebiet Bernerhöhe scheinen den Durchbruch geschafft zu haben. Dank eines Gutachtens der Eidgenössischen Naturschutzkommission.

Thomas Heer
Drucken
Teilen
Gebiet Bernerhöhe mit Blick auf die Mythen. Das geplante Deponiegebiet befindet sich am unteren rechten Bildrand. (Bild: PD)

Gebiet Bernerhöhe mit Blick auf die Mythen. Das geplante Deponiegebiet befindet sich am unteren rechten Bildrand. (Bild: PD)

In Schwyz wird das Projekt einer Grossdeponie im Gebiet Bernerhöhe wohl nicht realisiert. Ein Gutachten der Eidgenössischen Natur- und Heimatschutzkommission (ENHK), kommt zu einem unmissverständlichen Fazit: Durch die geplante Aushubdeponie würde die Topographie dieser Geländekammer markant verändert. Weil ein grosser Teil der Felsblöcke überschüttet werden soll, stehe das Projekt im Widerspruch zum Schutzziel der ungeschmälerten Erhaltung der naturnahen Lebensräume der beiden betroffenen Gebiete. «Durch die Aufschüttung würde vor allem das Relief massgeblich verändert werden, so dass insbesondere auch das Schutzziel der ungeschmälerten Erhaltung des Bergsturzreliefs betroffen ist», schreibt die ENHK. Die Kommission stuft denn auch das vorliegende Projekt als «schwerwiegende Beeinträchtigung» ein.