Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWYZ: «Wuchemärcht» bleibt verkehrsfrei

Die teilweise Verkehrssperrung des Hauptplatzes Schwyz ist rechtskräftig. Während des samstäglichen «Wuchemärcht“ bleibt also eine Zufahrtsstrasse gesperrt. Zudem sind sieben Parkplätze zu dieser Zeit nicht benutzbar.
Während des «Wuchemärcht» sind Autos auf dem oberen Hauptplatz nicht erlaubt. (Bild: pd)

Während des «Wuchemärcht» sind Autos auf dem oberen Hauptplatz nicht erlaubt. (Bild: pd)

Erster Teilerfolg für die Neubelebung des historisch bedeutsamen Hauptplatzes in Schwyz: Gegen die befristete Sperrung einer Zufahrtsstrasse sowie von sieben Parkplätzen sind im Gegensatz zu früheren vergleichbaren Versuchen keine Einsprachen eingegangen. Darum bleiben nun auf dem oberen Hauptplatz an jedem Samstagvormittag sieben Parkplätze gesperrt. Auch ist die Zufahrt zum Hauptplatz von der Reichsstrasse her zur gleichen Zeit verboten.

Grossräumige Umleitung

Schon in den vergangenen Wochen hatte der «Wuchemärcht» auf dem Hauptplatz vom jetzt definitiven Verkehrsregime profitieren können. Dies hat sich dank der zentralen Passantenlage sowie der erhöhten Verkehrssicherheit positiv auf die Frequenzen und den Marktbetrieb ausgewirkt. Mit zum definitiv veränderten Verkehrsregime gehört aus Sicht der Gemeinde Schwyz auch eine grosszügige Verkehrsumleitung, welche den Transitverkehr durch das Dorfzentrum wenigstens am Samstagvormittag reduzieren wird. Der Transitverkehr wird ab der Zufahrtsstrasse aus dem Muotathal und über die dort abzweigende Grosssteinstrasse in Richtung Ibach geführt.

Umweg über das Hinterdorf

Mit dem neuen Verkehrsregime ändert sich gemäss der Gemeinde Schwyz eine «alte» Gewohnheit. Bisher war bei Teilsperrungen auf dem Hauptplatz der lokale Verkehr im Dorf Schwyz vom Sonnenplätzli her in die Strehlgasse geleitet und die dortige Einbahnregelung vorübergehend ausser Kraft gesetzt worden. Diese Möglichkeit ist nunmehr einzig noch für Linienbusse der Auto AG Schwyz gültig. Der gesamte übrige Verkehr zum oder über den Hauptplatz muss vom Sonnenplätzli her einen Umweg über das Hinterdorf und die Rickenbachstrasse absolvieren. Vom Sonnenplätzli zur Strehlgasse – in der engen Passage vor dem Frauenkloster St. Peter am Bach – bleibt das Einbahnregime aufrecht und das Passieren damit für den Individualverkehr verboten.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.