Schwyz, Zug und Luzern treffen sich zum Alpmarkt

Der Rigi-Alpmarkt findet am Sonntag auf Rigi Staffel statt. Über 30 Aussteller präsentieren von 10 bis 17 Uhr regionale Produkte.

Merken
Drucken
Teilen
Der Alpmarkt lockt mit einheimischen Produkten. (Bild: PD)

Der Alpmarkt lockt mit einheimischen Produkten. (Bild: PD)

Am «Gipfeltreffen der Regionalprodukte» zeigen die Betriebe ihre Leistungsfähigkeit und tragen bei zur lokalen Wertschöpfung. Auf der Rigi gibt es nicht nur wunderschöne Ausblicke über die Zentralschweiz und ein Dutzend Seen. Die Vielfalt an regionalen Köstlichkeiten, Leckereien und Wohltuendem auf und um die Rigi überrascht ebenso. Neugierig machen etwas exotischere Produkte wie die Rigi-Kapern.

Wohltuendes von der Rigi

Sich täglich etwas Gutes gönnen, statt krank werden. Die Zutaten dazu findet man ebenfalls am Rigi-Alpmarkt. Natürliche und gesunde Energiespender ohne «Zusatzstoffe; Trockenobst von Zwetschge, Chriesi und Tomate oder Mehl und Korn für besonders chüschtiges Urdinkelbrot. Auch vielerlei «NatuRigi»-Wellnessprodukte aus Bergblumen sind vor Ort erhältlich sowie Gersauer Bergkräutertee, welcher Sinne belebt und für die kommenden Herbst- und Wintertage wohlig wärmt. Mit einem Chriesistei- säckli, Dinkelspreukissen, Traubenkernsäckli und Lavendelsäckli findet man vielleicht schon passende Weihnachtsgeschenke.

Ein Butterbrot mal anders

Genug von der gewöhnlichen Industriekonfitüre? Am Rigi-Alpmarkt gibt es neben bekannten Schlemmerkonfis auch regionale wie selbst gemachte Latwerge, Chriesihung, Blütengelees, Gersauer Bergkräuterhonig oder Tannspitzlibrotaufstrich.

Luzern, Zug und Schwyz treffen sich auf der Rigi. Aus diesen Kantonen werden auch kreatives und regionales Handwerk sowie edle Destillate von Kirsch, Zwetschgen, Kräutern, Äpfel und Birnen sowie Fruchtdestillate und Liköre zu finden sein.

So mancher hat seine Vorurteile bereits abgelegt und die Ziegenhofspezialitäten für sich entdeckt: Ziegentrockenfleisch, Salametti, Ziegenweichkäse mit Kräuterkruste waren auf Entdecker. Auch an den Marktständen vom Zebuhof und der Hirschfarm aus Lauerz wird wohl so manches zu probieren sein. Am Rigi-Alpmarkt werden weiter 12 regionale Sirupproduzenten vor Ort sein.

Das Rahmenprogramm bietet allerlei für Geniesser und Entdecker. Neben bodenständigen Klängen, Alphornbläsern und Fahnenschwingern kann dem Glockenriemensticker über die Schultern geschaut werden. Oder der Agrotourismus präsentiert sich mit einer Sonderschau. Und an einem Stand kann sich jedermann im Melken versuchen - die Kuh Lisi ist geduldig.

Rigi-Chriesiwurst wird getauft

Verschiedene Verpflegungsstationen laden zum Schlemmen ein; die nur eine Alpwiesenbord entfernt gelegene Alpkäsi Chäserenholz bietet am Rigi-Alpmärcht urchigs Alpchäs-Raclette mit Gummel sowie Käseschnitten an. Agnes Fässlers Bauernhofbackstube ist für Insider schon länger ein Begriff. Sie bewirtet Besucher im «Kafi & Chueche Eggä» hinten im Zelt mit Gebackenem und verschiedenen Kafi-Variationen. Und um 11 Uhr gibts eine besondere Attraktion: Es wird die neue Rigi-Chriesiwurst getauft.

pd/red