Angetrunken in Schwyz in die Mauer geprallt

Selbstunfall am frühen Sonntagmorgen in Schwyz. Es war Alkohol im Spiel. Die Polizei nahm dem Junglenker an Ort und Stelle das «Billet» ab.

René eier
Drucken
Teilen

Am Sonntagmorgen, um 3.20 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Schwyz eine Meldung, wonach sich bei der St. Martinstrasse in Schwyz ein Selbstunfall ereignet habe. Gemäss ersten Erkenntnissen wollte ein 20-jähriger Schweizer einen Kollegen nach Hause fahren.

Mit seinem beim Parkplatz EBS in Schwyz parkierten Fahrzeug fuhr er in die St. Martinstrasse. Am Ende der Strasse verlor er die Beherrschung über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Mauer. Dabei verletzten sich zwei Mitfahrer leicht bzw. mittelschwer, wobei einer davon von einem Angehörigen zur Kontrolle ins Spital gefahren wurde.

Eine beim Unfallverursacher durchgeführte Alkoholmessung verlief positiv, weshalb ihm der Führerausweis auf Probe abgenommen wurde. Der Personenwagen erlitt Totalschaden. (pok)