Arbeiten auf der Autobahn A4 im Abschnitt Schwyz-Brunnen erfordern Sperrung und neue provisorische Verkehrsführung

Vom 15. bis 24. Juli 2020 werden auf der Autobahn A4 die für die nächste Bauphase notwendigen Verkehrsführungen eingerichtet. Deswegen wird die Autobahn nachts gesperrt.

Drucken
Teilen

(spe) Die A4 zwischen dem Anschluss Schwyz und Anschluss Brunnen ist vom Mittwoch, 15. Juli bis Donnerstag, 23. Juli jeweils von 22 Uhr abends bis 5 Uhr morgens in beide Richtungen gesperrt. Ausgenommen ist die Nacht von Samstag auf Sonntag. Dies teilt das Bundesamt für Strassen ASTRA mit.

Ebenso ist die A4 zwischen dem Anschluss Goldau und Anschluss Brunnen während einer Nacht vom Dienstag, 21. Juli um 22 Uhr bis Mittwoch, 22. Juli um 5 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Zwischen dem Anschluss Schwyz und dem Südportal des Mositunnels ist die Autobahn ebenfalls während einer Nacht von Donnerstag, 23. Juli um 22 Uhr bis Freitag, 24. Juli um 5 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Gesamter Verkehr auf Fahrbahn Gotthard während Bauphase

Grund für die Sperrungen ist der Beginn der letzten Bauphase der Instandsetzungsarbeiten der Autobahn A4 zwischen Schwyz und dem Nordportal des Mositunnels am Freitag, 24. Juli 2020. Während der Bauphase wird auf der Fahrbahn in Richtung Gotthard im Gegenverkehr gefahren, die Fahrbahn Richtung Zürich ist für die Bauarbeiten gesperrt. Dazu wird im Vorfeld eine provisorische Verkehrsführung eingerichtet, die Arbeiten erfolgen nachts.

Am Freitag, 24. Juli 2020 wird zudem beim Anschluss Brunnen bei der Einfahrt Richtung Zürich eine provisorische Verkehrsführung eingerichtet. Diese bleibt bis voraussichtlich Ende November 2020 in Betrieb. Die während den drei letzten Monaten eingerichtete provisorische Verkehrsführung beim Anschluss Schwyz wird ab Freitag, 24. Juli aufgehoben.

Terminverschiebungen seien wegen des Wetters oder Bauablaufes nicht auszuschliessen, so das ASTRA. Umleitungsrouten würden eingerichtet und signalisiert.