Arth: Mann erleidet Brandverletzungen bei Reparaturarbeiten am Auto 

Bei Reparaturarbeiten an einem Auto in Arth geriet der Treibstoff in Brand. Ein 33-jähriger Mann erlitt dabei mittelschwere Verbrennungen an einem Bein. 

Drucken
Teilen
Dieses Auto wollte der Mann im Freien flicken. (Bild: Feuerwehr Arth)

Dieses Auto wollte der Mann im Freien flicken. (Bild: Feuerwehr Arth)

Am Mittwoch war ein Mann um 22 Uhr an der Luzernerstrasse in Arth mit Reparaturarbeiten im Bereich des Treibstofftanks eines Autos beschäftigt. Dabei geriet Treibstoff in Brand, wie die Kantonspolizei Schwyz am Donnerstag mitteilte.

Der 33-Jährige konnte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr der Gemeinde Arth löschen. Dabei erlitt er mittelschwere Brandverletzungen an einem Bein. Der Mann wurde vom Rettungsdienst ins Spital gefahren, wo er ambulant behandelt wurde. (pd/zim)