Attraktion
Tierpark Goldau eröffnet neue Eulen-Voliere

Sie ist gross, luftig und bietet Lebensraum für sieben verschiedene Vogelarten: Die neue Eulen- und Kolkrabenvoliere im Natur- und Tierpark Goldau wurde heute eröffnet.

Drucken
So sieht die neue Voliere aus: 2900 Quadratmeter Netz spannen sich über 25 Stützen.

So sieht die neue Voliere aus: 2900 Quadratmeter Netz spannen sich über 25 Stützen.

Bild: PD

Zwei Jahre lang konnten Besucher des Tierparks Goldau keine Eulen und Kolkraben mehr beobachten – sie verschwanden hinter den Kulissen des Tierparks. Zu alt und erneuerungsbedürftig war die damalige Voliere, die bei ihrer Entstehung vor über 15 Jahren noch als Novum in der Zoowelt gegolten hatte. Schon Ende 2021 konnten die Vögel dann in die neu gebaute Eulen- und Kolkraben-Voliere zurückkehren – nun wurde diese offiziell eröffnet, wie der Tierpark Goldau in einer Mitteilung schreibt.

Bartkauz, Uhu, Waldkauz und Schleiereule (im Uhrzeigersinn) sind nun unter anderem wieder zu bestaunen.

Bartkauz, Uhu, Waldkauz und Schleiereule (im Uhrzeigersinn) sind nun unter anderem wieder zu bestaunen.

Bild: PD

Die Erneuerung der Anlage wurde dazu genutzt, den gesamten Volieren-Komplex zu erweitern – 2900 Quadratmeter Netz überspannen nun vier Abteile: Kolkraben, Uhus und Habichtskauze erhalten je ein eigenes Abteil. In einem weiteren Abteil sind Bartkauz, Waldohreule, Schleiereule und Waldkauz untergebracht.

Der Habichtskauz ist eine neue Eulenart im Tierpark Goldau und Teil eines Wiederansiedlungsprojekts, welches bereits erstmals erfolgreich war: Zwei Jungtiere erblickten in Goldau schon hinter den Kulissen das Licht der Welt. (mha)