Auto landet nach Ausweichmanöver in Tuggen im Linth-Nebenkanal

Nasses Ende eines Ausweichmanövers in Tuggen: Eine 35-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagmorgen von der Strasse abgekommen und im Linth-Nebenkanal gelandet. Die Lenkerin wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Drucken
Teilen
Rettungskräfte bei den Bergungsarbeiten. (Bild: Kapo Schwyz, Tuggen, 26. September 2019)

Rettungskräfte bei den Bergungsarbeiten. (Bild: Kapo Schwyz, Tuggen, 26. September 2019)

(zim) Die 35-jährige Autolenkerin fuhr am Donnerstagmorgen, kurz vor sieben Uhr, von Tuggen Richtung Uznach. Nach dem Kapellhof musste sie wegen einem entgegenkommenden Auto, welches einen Velofahrer überholte, nach rechts ausweichen. Dabei geriet die Frau laut einer Meldung der Kantonspolizei Schwyz mit dem Auto von der Strasse und kam im angrenzenden Linth-Nebenkanal zum Stillstand.

Der Rettungsdienst brachte die Verunfallte zur ärztlichen Kontrolle ins Spital, welches sie inzwischen wieder verlassen konnte.

Die Feuerwehr Tuggen und die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon errichteten im Nebenkanal eine Ölsperre. Im Einsatz standen nebst dem Rettungsdienst, die Feuerwehr Tuggen, die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon, ein Abschleppunternehmen und die Kantonspolizei Schwyz.

Die Kantonspolizei Schwyz sucht den entgegenkommenden Autolenker sowie den Velofahrer, welcher überholt wurde. Hinweise sind an die Kantonspolizei Schwyz, Telefon 041 819 29 29, zu richten.