Seewen: Vater rettet zwei Kinder aus sinkendem Auto im Lauerzersee

Kurz vor dem Untergang gerettet wurden am Montagabend zwei Kinder aus einem Auto in Seewen. Der Vater hatte das Fahrzeug kurz zuvor am Ufer des Lauerzersees abgestellt. Verletzt wurde niemand, das Auto musste mit einem Kran geborgen werden.

Geri Holdener
Drucken
Teilen
Der VW-Minivan wird aus dem Wasser gehievt. (Bild: Geri Holdener/Bote der Urschweiz (Seewen, 3. August 2018))
Die Ölsperre wird verlegt. (Bild: Geri Holdener/Bote der Urschweiz (Seewen, 3. August 2018))
Das Seefax-Boot hilft aus. (Bild: Geri Holdener/Bote der Urschweiz (Seewen, 3. August 2018))
Polizeitaucher im Wasser. (Bild: Geri Holdener/Bote der Urschweiz (Seewen, 3. August 2018))
Die Einsatzkräfte kümmern sich um die Beteiligten. (Bild: Geri Holdener/Bote der Urschweiz (Seewen, 3. August 2018))
Das Fahrzeug wurde meterweit in den See hinausgetrieben. (Bild: Geri Holdener/Bote der Urschweiz (Seewen, 3. August 2018))
Aus fünf Metern Tiefe geborgen: Auto mit zwei Kindern an Bord in Lauerzersee gerollt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz (Seewen, 3. August 2018))
Auch das ein Riesenglück: Der Miniwan blieb auf den Rädern und hat sich nicht überschlagen. (Bild: Geri Holdener/Bote der Urschweiz (Seewen, 3. August 2018))