Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Küssnachter Feuerwehr innert weniger Stunden zwei Mal im Einsatz

Die Küssnachter Feuerwehr ist am Samstag innert weniger Stunden zu zwei Löscheinsätzen ausgerückt. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.
Feuerwehreinsatz beim Küssnachter Fänn. (Bild: Leserbild/Bote der Urschweiz)

Feuerwehreinsatz beim Küssnachter Fänn. (Bild: Leserbild/Bote der Urschweiz)

Die Stützpunkt-Feuerwehr Küssnacht wurde am Samstagmittag vor 12 Uhr ins Küssnachter Fänn aufgeboten. Im Bereich des Lokals «Route 66» drang Rauch aus einer Halle. Wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte, kam es im Bereich der Toilettenanlagen zu einem Brandausbruch.

Den vierzig ausgerückten Einsatzkräften gelang es rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Ein Angehöriger der Feuerwehr hat sich dabei leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Zur Zeit steht eine technische Ursache im Vordergrund.

Rauchentwicklung beim Küssnachter Fänn. (Bild: Leserbild/Bote der Urschweiz)

Rauchentwicklung beim Küssnachter Fänn. (Bild: Leserbild/Bote der Urschweiz)

Bereits um 15.18 Uhr musste die Feuerwehr erneut zu einem Brand ausrücken. In Merlischachen im Gebiet «Sennpetri» standen neben einer öffentlichen Grillstelle diverse Schaltafeln in Brand. Die zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. (gh/bac)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.