Corona-Fall im Kindergarten in Küssnacht

Im Kindergarten «Seematt a» in Küssnacht wurde eine Praktikantin der Pädagogischen Hochschule positiv auf Covid-19 getestet. Alle Kinder dieses Kindergartens müssen sich für zehn Tage in Quarantäne begeben.

Bote der Urschweiz
Drucken

Die Dauer der Quarantäne errechnet sich für die Kinder gemäss dem Kantonsarzt ab dem letzten Kontakt plus 10-mal 24 Stunden, teilen die Bezirksschulen Küssnacht mit. Der Kindergarten Seematt a bleibt somit bis und mit Freitag, 30. Oktober, in Quarantäne. Die Lehrperson sowie die Praktikantin haben sich ebenfalls in Quarantäne begeben. Eine Kontaktaufnahme durch das kantonale Contact-Tracing entfalle damit.

Auf Empfehlung des Kantonsarztes sollen die Kinder aufgrund ihres Alters von einem Elternteil in die Quarantäne begleitet werden, und die Eltern sollen im Umgang mit dem Kind, wenn immer möglich, Masken tragen.

Das Schutzkonzept der Bezirksschulen Küssnacht sowie die kantonalen und eidgenössischen Vorgaben würden nach wie vor konsequent umgesetzt. Seit Mittwoch, 21.Oktober, gelte für Erwachsene und Schüler der Sekundarstufe I eine Maskentragpflicht.