Schwyz
Anmeldung für Covid-Impfung mit Johnson & Johnson ist ab Mittwoch möglich

Menschen mit Vorbehalten gegenüber der mRNA-Technik erhalten im Kanton Schwyz schon bald Zugang zu einer alternativen Covid-19-Impfung. Der Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson wird in allen drei Impfzentren im Kanton Schwyz verabreicht.

Drucken
Teilen

Mit dem Covid-19-Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson steht der Schwyzer Bevölkerung eine Alternative zu den bisher zugelassenen mRNA-Impfstoffen von Moderna und Pfizer/Biontech zur Verfügung. Er wird in allen drei Impfzentren der Spitäler Schwyz, Einsiedeln und Lachen verabreicht, wie es in einer Mitteilung des Kantons heisst.

Für die Impfung bedarf es vorerst einer Anmeldung. Die Anmeldung ist ab Mittwoch, 6. Oktober 2021, über die Registrierungsplattform möglich. Beim Anmeldevorgang muss eingangs die Frage betreffend Janssen-Impfstoff mit «Ja» beantwortet werden. Die Terminvergabe erfolgt gemäss den von den Impfzentren zur Verfügung gestellten Zeitfenstern via SMS auf das Handy.

Nur eine Impfung nötig

Der vektorbasierte Impfstoff eignet sich für für Personen ab 18 Jahren, die aus medizinischen Gründen keinen mRNA-Impfstoff verabreicht bekommen können. Ebenso für jene, die einen mRNA-Impfstoff ablehnen würden.

Der Impfstoff von Johnson & Johnson muss nur einmal geimpft werden. Das Zertifikat wird sofort im Anschluss an die Impfung ausgestellt und ist ab dem 22. Tag nach der Impfung gültig. Die Gültigkeit des Impfzertifikats beträgt analog zu den anderen Impfstoffen ein Jahr. Für Schwangere und für Personen mit einem verminderten Immunsystem wird auch dieser Impfstoff nicht empfohlen. Die Schweiz hat vorerst 150'000 Dosen des Impfstoffs des Impfstoffs von Johnson & Johnson gekauft. Davon werden 2400 Dosen den drei Schwyzer Impfzentren zugeteilt, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (dvm)

Aktuelle Nachrichten