Tierpark Goldau
Die Bagger für den grossen Abbruch des Eingangsbereichs sind aufgefahren

Damit die Neubauten des Tierparks im Frühling 2022 richtig losgehen können, muss Platz geschaffen werden. Deshalb wird der bisherige Eingangsbereich abgerissen – ein provisorischer Eingang wurde bereits in Betreib genommen.

Drucken
Der provisorische Eingang des Tierparkes in Goldau.

Der provisorische Eingang des Tierparkes in Goldau.

Bild: PD

Damit man den Park dennoch betreten kann, wurde bereits anfang Woche der provisorische Parkeingang in Betrieb genommen, wie der Tierpark Goldau in einer Mitteilung schreibt. Obwohl schon länger Vorbereitungsarbeiten laufen, geht es nun ans Eingemachte: die Bagger fahren auf, damit Platz für den neuen Eingangsbereich geschaffen werden kann. Wie es weiter heisst, sind die Neubauten für das Frühjahr 2022 geplant, die Neueröffnung dann für 2023.

Die Bagger fahren heute für den Abriss vor.

Die Bagger fahren heute für den Abriss vor.

Bild: PD

Abgerissen werden aktuell die eigentliche Kasse, das Gebäude der Parkstrasse 38 und das Bergsturzmuseum. Auch wechseln die Anlagen der Murmeltiere, Störche, Amphibien und eine Voliere. Die betreffenden Tiere werden innerhalb des Parkes umziehen oder hinter den Kulissen versorgt. Während der Bauzeit des Besucherzentrums werden die Gäste im provisorischen Eingang begrüsst, der sich direkt vor dem Tunnel befindet.

Neuer Eingang für den Tierpark

So soll der neue Eingangsbereich nach dem Bau aussehen.

So soll der neue Eingangsbereich nach dem Bau aussehen.

Bild: PD

Das Projekt «neuer Eingang» ist bereits lange geplant – nun müssen die alten Gebäude weichen. Der zeitweilige Ansturm konnte mit der vorhandenen Infrastruktur und dem nicht zeitgemässen Ticketing nur schwierig bewältigt werden. Deshalb erfüllt sich der Tierpark mit dem Bau des neuen Eingangsbereiches einen lange gehegten Wunsch. (rad)