Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der «Rigi Anzeiger» verabschiedet sich definitiv von seiner Leserschaft

Anfang Oktober teilte der Verleger der Gratiszeitung mit, dass die gedruckte Ausgabe aus finanziellen Gründen «vorübergehend» eingestellt werde. Danach erschien der «Rigi Anzeiger» nur noch online. Nun ist auch damit definitiv Schluss.
Die Zeitung wurde 53 Jahre alt.

Die Zeitung wurde 53 Jahre alt.

«Wir verabschieden uns und sagen Dankeschön», heisst es auf der Webseite des «Rigi Anzeigers» in einem grossen schwarzen Balken. Dann, im Klartext: «Der Rigi Anzeiger wird ab sofort eingestellt, auch online.» Zahlreiche Gespräche und Spendenaufrufe hätten das Unvermeidbare nicht abwenden können.

Anfang Oktober hatte der Verleger Roland Gerber schwindende Inserat-Einnahmen als Grund für die vorübergehende Einstellung der gedruckten Ausgabe in einer Mitteilung genannt. Er äusserte sich aber gegenüber anderen Medien pessimistisch, bei einer älteren Leserschaft mit der Online-Ausgabe noch Einnahmen generieren zu können.

Der schwarze Balken auf der Homepage der Gratiszeitung. Am Dienstagabend ist er wieder entfernt worden. (Bild: Screenshot)

Der schwarze Balken auf der Homepage der Gratiszeitung. Am Dienstagabend ist er wieder entfernt worden. (Bild: Screenshot)

Gerber hatte fünf Mitarbeiter auf der Lohnliste.

Mittlerweile ist der schwarze Balken von der Homepage und ein Facebook-Post ebenfalls entfernt worden. Geht es doch weiter? Eine Stellungnahme des Verlegers war nicht erhältlich. Wenn man die Telefonnummer des «Rigi Anzeigers» mit Sitz in Inwil wählt, nimmt niemand ab. Eine Mailanfrage an Redaktion und Verlag blieb bis jetzt unbeantwortet.

Der Rigi Anzeiger hatte laut eigenen Angaben eine WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185 Exemplaren mit 40 000 Leserinnen und Lesern. Er wurde jeweils am Freitag von der Post in alle Briefkästen im Luzerner Rontal und im Zuger und Schwyzer Rigiland verteilt. (mbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.