Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Einfamilienhaus in Altendorf abgebrannt - Feuerwehrmann leicht verletzt

In der Nacht auf Montag ist in Altendorf ein Einfamilienhaus durch ein Feuer stark beschädigt worden. Ein Feuerwehrmann zog sich bei der Brandbekämpfung eine leichte Verletzung zu. Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt.
Das brennende Einfamilienhaus (Bild: Kapo Schwyz).

Das brennende Einfamilienhaus (Bild: Kapo Schwyz).

Kurz vor der Uhr ging bei der Kantonspolizei die Meldung ein, dass Flammen aus einem Haus an der Zürcherstrasse in Altendorf schlagen. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute stand das Einfamilienhaus bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass sich der Brand auf ein nahe gelegenes Gebäude ausbreitet.

Zum Zeitpunkt der Brandentdeckung befanden sich keine Personen im Wohnhaus. Während der Brandbekämpfung musste die Zürcherstrasse zwischen Pfäffikon und Altendorf gesperrt werden. Kurz vor sechs Uhr konnte die Strasse für den Verkehr wieder geöffnet werden.

Im Einsatz standen rund 80 Personen der Feuerwehr Altendorf mit den Sanitäts-Ersteinsatzelement (SEE), der Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon, dem Rettungsdienst Lachen und der Kantonspolizei Schwyz.

Die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (pd/mbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.