Erdrutsch
Strasse zwischen Brunnen und Gersau ist gesperrt

Am Donnerstagnachmittag rutschte Geröll auf die Gersauerstrasse beim Brunner Fallenbach. Die Strecke ist seit 15 Uhr gesperrt, Dauer unbestimmt.

Merken
Drucken
Teilen
Mehrere grosse Steinbrocken sind auf der Fahrbahn gelandet.

Mehrere grosse Steinbrocken sind auf der Fahrbahn gelandet.

Leserbild Bote der Urschweiz

(gh) Die Verkehrsdienste meldeten am Donnerstag nach 15 Uhr die Sperrung der Hauptstrasse H2 zwischen Brunnen und Küssnacht. Beim Fallenbach zwischen Brunnen und Gersau, im Bereich der Galerie, war es zu einem Erdrutsch gekommen.

Die Polizei stoppte den Verkehr.

Die Polizei stoppte den Verkehr.

Bild: Kantonspolizei Schwyz

Noch ist unklar, wie lange die Gersauerstrasse gesperrt bleibt. Erste Bilder zeigen, dass Erdreich auf beiden Fahrspuren liegt. Baumstämme und mehrere schwere Steinbrocken landeten ebenfalls auf der Fahrbahn. Auf einer Länge von etwa 100 Metern wurde auch der luftige Fussweg oberhalb der Strasse niedergerissen. Auf dem Weg laufen seit längerer Zeit Arbeiten. Er war zum Zeitpunkt des Rutsches zum Glück gesperrt.

Der zum Glück geschlossene Fussweg oberhalb der Strasse wurde ebenfalls beschädigt.

Der zum Glück geschlossene Fussweg oberhalb der Strasse wurde ebenfalls beschädigt.

Bild: Leserbild Bote der Urschweiz

Quelle: Leservideo

Bevor mit den Aufräum- und Reinigungsarbeiten begonnen werden kann, muss erfahrungsgemäss die Gefahrenlage weiter oben im Hang beurteilt werden. Der Kanton schickte zur Analyse der Abrissstelle eine Drohne in die Luft. Nach ersten Erkenntnissen deutet alles darauf hin, dass die Strecke sicher heute Donnerstag nicht mehr freigegeben werden kann.

Update folgt.