Video

Frontalkollision bei Reichenburg fordert sechs Verletzte – zwei Männer schweben in Lebensgefahr

Folgenschwerer Verkehrsunfall in Reichenburg. Zwei Autos sind am Samstagmittag beim Autobahnzubringer frontal miteinander kollidiert. Dabei wurden sechs Personen verletzt, zwei von ihnen lebensbedrohlich.

Hören
Drucken
Teilen
Die beiden Autos wurden beim Unfall zerstört.

Die beiden Autos wurden beim Unfall zerstört. 

Bild: Kapo Schwyz

(zim) Am Samstag, 15. Februar, ereignete sich um 12.30 Uhr auf dem Autobahnzubringer in Reichenburg eine Frontalkollision zwischen zwei Autos. Bei der heftigen Kollision wurden laut einer Meldung der Kantonspolizei Schwyz sechs Personen verletzt.

In einem der Fahrzeuge sassen drei Personen. Der 40-jährige Lenker wurde erheblich, seine beiden 67- und 71-jährigen Mitfahrer lebensbedrohlich verletzt. Im anderen Auto sassen ebenfalls drei Personen, der 48-jährige Fahrer und seine 10- und 46-jährigen Mitfahrerinnen erlitten erhebliche Verletzungen. Die beiden lebensbedrohlich Verletzten wurden von Rettungshelikoptern in Spezialkliniken geflogen, die übrigen Verletzten brachte der Rettungsdienst in Spitalpflege.

Aufgrund des Unfalls musste der Autobahnzubringer zwischen Kantonsstrasse und Speerstrasse gesperrt werden. Die Feuerwehr Reichenburg richtete eine Umleitung ein. Die Strasse konnte um 17.15 Uhr wieder freigegeben werden.

Zeugenaufruf der Polizei

Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache werden von der Kantonspolizei Schwyz und der Staatsanwaltschaft untersucht. Personen, die den Unfall beobachtet haben, melden sich unter der Tele-fonnummer 041 819 29 29.