Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Geschwindigkeitsüberschreitungen in Lachen und Sachbeshädigungen im alten Werkhof Arth

Da hatte die Kantonspolizei Schwyz alle Hände voll zu tun: In Lachen gab es bei einer Kontrolle viele und zum Teil massive Geschwindigkeitsüberschreitungen. In Arth haben Vandalen im alten Werkhof ihr Unwesen getrieben.

Am Mittwoch führte die Kantonspolizei Schwyz auf dem Ast West der Kernentlastungsstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Zwischen 19.30 und 21 Uhr passierten laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Schwyz vom Donnerstag insgesamt 98 Fahrzeuge die Messstelle zu schnell.

Sechs Fahrzeuglenker überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um mehr als 16 km/h und müssen angezeigt werden. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 91 km/h.

Arth: Feuerwerkskörper im alten Werkhof abgebrannt

Zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Donnerstag, 9 Uhr, drang eine unbekannte Täterschaft in den alten Werkhof neben der Wertstoffsammelstelle im Zwygarten in Arth ein. Im Gebäude richtete sie laut Polizeimeldung Sachschaden an, indem sie unter anderem Feuerwerkskörper abbrannte.

Die Polizei bittet Personen, die in diesem Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur mutmasslichen Täterschaft machen können, sich unter Telefon 041 819 29 29 zu melden. (pd/zim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.