Video

100 Betonplatten in 30 Sekunden zerstört: Schwyzer schafft Weltrekord

Der Schwyzer Guido Kessler (52) hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. Er durchschlug innert 30 Sekunden 100 Platten – und knackte damit den eigenen Rekord. 

René Meier
Drucken
Teilen

Guido Kessler aus Galgenen hat an der Fitness-Expo in Basel am vergangenen Sonntag von blosser Hand 100 sogenannte Ytong-Platten in nur 30 Sekunden zerschlagen und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt. Einhändig zerschlug er die steinharten Platten entzwei. Damit toppt er seinen eigenen Weltrekord im Speed-Bruchtest, den er zweihändig mit 328 Ytong-Platten in 54 Sekunden vor sieben Jahren aufgestellt hatte.

Und was ist sein Erfolgsrezept? «Der Wettkampf hat viel mit Konzentration zu tun, der richtigen Schlagtechnik und natürlich hartem Training; nur so kann man den Speed erreichen, den es für den Weltrekord braucht», sagt Guido Kessler.

Der 52-Jährige ist Kung-Fu-Schweizermeister und eine Ikone im Bereich der asiatischen Kampfkunst. Der 52-Jährige, der in der Schweiz lebt und Kampfsport unterrichtet, hat bereits in diversen asiatischen Filmproduktionen mitgewirkt. Kessler ist in der Kampfsport- und Filmwelt kein Unbekannter. So hat er bereits in verschiedenen Film- und TV-Produktionen mitgewirkt, unter anderem als Double von James-Bond-Darsteller Daniel Craig aufgrund seiner Ähnlichkeit mit dem Briten.

Seinen ersten grossen Auftritt im deutschsprachigen TV hatte Kessler in Thomas Gottschalks «Wetten, dass…?», als er mit dem Kung-Fu-Schwert in einer Minute fast 100 Zucchetti zerteilte, ohne die darunterliegenden rohen Eier zu beschädigen. In einer zweiten «Wetten, dass…?»- Show brachte der Kung-Fu-Meister 200 Ballone innert einer Minute zum Platzen.