Häftling nimmt sich in Schwyzer Gefängnis das Leben

Ein 67-jähriger Häftling hat sich in der Nacht auf Donnerstag im Gefängnis im Sicherheitsstützpunkt Biberbrugg das Leben genommen. Der Gefängnisinsasse befand sich in Sicherheitshaft.

Drucken
Teilen

(sda) Es sei der erste Todesfall im Kantonsgefängnis, seit dieses 2007 in Biberbrugg den Betrieb aufgenommen habe, sagte ein Sprecher der Schwyzer Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Gegen den Mann sei ein Verfahren wegen häuslicher Gewalt und Drohung gelaufen. Er sei seit knapp drei Monaten inhaftiert gewesen.

Die Kantonspolizei Schwyz und die Kantonale Staatsanwaltschaft Schwyz leiteten eine Untersuchung zum Tode des Schweizers ein. Zu den näheren Todesumständen machte der Sprecher mit Verweis auf das laufende Verfahren keine Angaben.

Aktuelle Nachrichten