Video

Horror-Unfall in Galgenen mit abgebranntem Haus: Gemeinde will nun für die Familie Spenden sammeln

Am Sonntag verursachte ein Autofahrer einen Unfall in Galgenen. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit in einen Kreis, hob ab und flog in ein Haus, welches in Brand geriet. Die dort wohnhafte Familie verlor alles, die Gemeinde Galgenen startet deswegen eine Spendenaktion. Beim Unfallauto handelt es sich um ein gestohlenes Fahrzeug.

Drucken
Teilen
Luftaufnahme vom Unfallort. (Bild: Schwyzer Polizei)

Luftaufnahme vom Unfallort. (Bild: Schwyzer Polizei)

(zfo/fmü) Am frühen Sonntagmorgen verursachte ein Autofahrer kurz nach 4.30 Uhr auf der Kantonsstrasse in Galgenen einen Unfall, bei dem er ums Leben kam. Die Identität des Autolenkers ist nach wie vor unbekannt, schreibt die Schwyzer Polizei in einer Mitteilung. Der Fahrzeuglenker war mit einer Verkehrsinsel und anschliessend mit der Fassade eines Wohnhauses kollidiert. Im Unfallfahrzeug brach sofort ein Brand aus. Das Feuer sprang auf das Haus über, das vollständig ausbrannte.

Laut der Polizei haben die Ermittlungen ergeben, dass das Unfallfahrzeug zuvor bei einem Einschleichdiebstahl in Amriswil im Kanton Thurgau gestohlen worden war. Auch die Kontrollschilder am Fahrzeug seien von einem anderen Fahrzeug entwendet und am gestohlenen Auto angebracht worden. Die Ermittlungen zur Identität des verstorbenen Autofahrers laufen.

Spendenaktion gestartet

Die Familie, die im abgebrannten Haus wohnhaft war, verlor ihr Hab und Gut. Deswegen will die Gemeinde Galgenen der Familie unter die Arme greifen: Mit finanziellen und materiellen Spenden soll der Hausrat (Kleider, Möbel, Spielsachen usw.) wieder angeschafft werden, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Falls es zu einem Spendenüberschuss kommen sollte, werde dieser einer gemeinnützigen Organisation weiter gespendet.

Bei der Familie handelt es sich um vorläufig aufgenommene Ausländer aus Afghanistan. Die Familie ist temporär bei Bekannten untergebracht. Die Gemeinde Galgenen wird der Familie innert Kürze wieder eine Wohnung auf dem Gemeindegebiet zur Verfügung stellen, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Familie werde von der Gemeinde und weiteren Fachleuten betreut, die Kinder besuchen weiterhin die Primarschule Galgenen.

Wollen Sie spenden?
Spendenkonto: IBAN CH22 0077 7001 5611 2101 5
Rubrik: Spenden Brand Galgenen
Lautend: Gemeinde Galgenen

(Bild: Schwyzer Polizei)

(Bild: Schwyzer Polizei)