Ibach
Balkonbrand bei mehrstöckigem Familienhaus endet glimpflich

An der Erlenstrasse in Ibach ist am Sonntagabend in einem Mehrfamilienhaus ein Balkonbrand ausgebrochen. Der Brand ist gemäss ersten Erkenntnissen auf Fahrlässigkeit im Umgang mit Raucherwaren zurückzuführen.

Merken
Drucken
Teilen

(gh/zim) Die Feuerwehr Stützpunkt Schwyz rückte am Sonntag nach 21.15 Uhr an die Erlenstrasse nach Ibach aus. Aus einem mehrstöckigen Mehrfamilienhaus drang Rauch. Eine Passantin hatte auf einem Balkon offenes Feuer bemerkt und die Bewohner des Mehrfamilienhauses alarmiert, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Offenes Feuer auf dem Balkon.

Offenes Feuer auf dem Balkon.

Bild: Kantonspolizei Schwyz

Das Feuer auf dem Balkon im ersten Stock musste durch Atemschutztrupps bekämpft werden. Rauch machte sich auch im Bereich des Dachs breit. Der Hubretter wurde in Stellung gebracht. Die Feuerwehr suchte umgehend per Wärmekamera die Fassade nach versteckten Brandnestern ab.

Nebst der Erlenstrasse hielt die Feuerwehr vorkehrungshalber auch Löschmittel auf der Seite Landsgemeindestrasse auf Abruf bereit. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren in Schwyz Föhnspitzen bis zu 40 km/h gemessen worden.

Ein Team des Rettungsdiensts Schwyz kam ebenfalls alarmmässig vor Ort. Aber es hat glücklicherweise keine Verletzten gegeben. Gemäss ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Schwyz ist das Feuer auf Fahrlässigkeit im Umgang mit Raucherwaren zurückzuführen. «Die Hausbewohner konnten nach der Brandbekämpfung wieder in ihre Wohnungen zurückkehren», teilt die Kantonspolizei weiter mit.