Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

In Pfäffikon fuhr ein Autofahrer in den Teich des Schlossgrabens

Ein 25-Jähriger fuhr am Dienstagabend in Pfäffikon in den Schlossgraben. Passanten zogen ihn daraufhin mit einem Rettungsring «an Land».

Am Dienstagabend um 22 Uhr fuhr ein Autofahrer in den Schlossgraben im Unterdorf bei Pfäffikon. Der 25-Jährige konnte selber auf das Dach seines Autos steigen. Von da aus wurde er von Passanten mit einem Rettungsring «an Land» gezogen. Er blieb unverletzt.

Weil der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln fuhr, ordnete der Staatsanwalt eine Blut- und Urinprobe an.

Wegen der auslaufenden Flüssigkeit musste die Feuerwehr eine Ölsperre aufbauen. Das teilt die Kantonspolizei Schwyz mit. (pd/gub)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.