Corona
Im Kanton Schwyz können sich bereits 16-Jährige für einen Impftermin registrieren

Ab sofort sind alle Personen ab 16 Jahren im Kanton Schwyz zur Impfung gegen Covid-19 berechtigt und können sich auf der Website des Kantons anmelden. Seit Impfstart erhielt 18,3 Prozent der Schwyzer Bevölkerung eine Erstimpfung.

Merken
Drucken
Teilen

(zim) Die gesamte Bevölkerung des Kantons Schwyz ab 16 Jahren ist ab sofort zur Covid-19-Impfung zugelassen, das ist einer Medienmitteilung des Kantons vom Montag zu entnehmen. Um einen Impftermin zu erhalten, können sich im Kanton Schwyz wohnhafte Personen über die Website des Kantons anmelden. Die Hausarztpraxen bieten ihre Patienten direkt auf. Eine Impfung gegen Covid-19 ist für alle in der Schweiz lebenden Personen kostenlos.

Seit Impfstart haben gemäss Mitteilung bereits 18,3 Prozent der Schwyzer Bevölkerung eine Erstimpfung erhalten, 10,6 Prozent der Bevölkerung wurden bereits zwei Impfdosen verabreicht.

Priorisierung nach Personengruppen bleibt unverändert

Die Impftermine werden weiterhin entlang der bisherigen Priorisierungsgruppen vergeben, heisst es in der Mitteilung weiter. Demnach haben nach wie vor folgende Personengruppen mit Wohnsitz im Kanton Schwyz bei der Terminvergabe Vorrang vor der übrigen Bevölkerung:

  • Personen über 65 Jahre und Personen mit Vorerkrankungen
  • Gesundheitspersonal
  • Kontaktpersonen von besonders gefährdeten Menschen
  • Personen in Einrichtungen mit erhöhtem Infektions- und Ausbruchsrisiko

Der Kanton Schwyz weist darauf hin, dass durch die Impfung eines grossen Teils der Bevölkerung gegen Covid-19 dessen Ausbreitung stark eingedämmt wird und das gewohnte Leben wieder Einzug hält. Das Departement des Innern ruft deshalb die Bevölkerung dazu auf, sich baldmöglichst gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Hinweis
Hier kann sich die Schwyzer Bevölkerung für eine Impfung registrieren.