Klausjagen in Küssnacht fällt wegen Corona ins Wasser

In Absprache mit dem Bezirksrat Küssnacht haben die St. Niklausengesellschaften entschieden, die Umzüge am Abend des 4. Dezembers abzusagen.

Drucken
Teilen
(jb)

«Die zu erwartenden Besucher am Strassenrand sind mit den geltenden Vorgaben des Bundes nicht zu vereinbaren», schreiben die Vorstände der St. Niklausengesellschaft Küssnacht am Rigi und des Bezirks Küssnacht in einer Mitteilung. Aus diesem Grund wurden die Hauptumzüge des Klaustags 2020 abgesagt. Der Anlass hätte am 4. Dezember stattgefunden.

Ob weitere Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Klaustag 2020 stattfinden können sei noch offen. Die Verantwortlichen hoffen, die Umzüge im kommenden Jahr wieder im traditionellen Rahmen durchführen zu können.

Unser Artikel vom letzten Jahr: