Küssnacht am Rigi
Nach langem Umbau: Das Hotel Restaurant Seehof öffnet seine Türen wieder

Die umfangreichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten im Hotel Seehof in Küssnacht am Rigi sind abgeschlossen. Am Donnerstag öffnet das Hotel an der Seepromenade seine Türen – inklusive neuem Restaurant, grosser Seeterrasse und gedecktem Pavillon.

Merken
Drucken
Teilen

(stg) Nach einer rund 18-monatigen Umbauphase öffnet das Hotel Restaurant Seehof in Küssnacht am Rigi am Donnerstag, 20. Mai, seine Türen.

Inhaber Kilian Henseler ist stolz auf das Ergebnis:

«Die Renovierung des Hotels Seehof war für mich ein Herzensprojekt. Wichtig war mir, dass die Grundsubstanz und der Charakter des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes erhalten bleiben. Vieles wurde bewusst wieder in den Originalzustand versetzt.»

Die 15 Hotelzimmer sind ausgestattet mit hochwertigen Materialien. Die Inneneinrichtung bezeichnet das Unternehmen als elegant und schlicht. Übernachtet werden kann in Doppel- und Boutiquezimmern, Junior-Suiten und einer Suite mit eigenen Terrassen.

Ein Blick ins Boutiquezimmer.

Ein Blick ins Boutiquezimmer.

Bild: ZVG

Das neue Restaurant fasst bis zu 80 Personen. Ein Mix aus Tradition und Moderne zieht sich durch die neuen Hotelräume: Es gibt beispielsweise alte Steinmauern, die die Sitzgruppen unterteilen ...

Bild: ZVG

... und einen Kaminplatz zum verweilen.

Bild: ZVG

Gekocht wird mit saisonalen Zutaten aus der Region und Fischen aus einheimischen Gewässern. Dazu stehen eine grosse Auswahl an Fleisch- und vegetarischen Gerichten sowie über 150 Weine auf der Karte. Zum Feiern und Tagen stehen für kleinere Gruppen zwei Stüblis und die Veranda zur Verfügung. Der moderne, gedeckte Pavillon auf der Seeterrasse fasst bis zu 50 Personen.

Auch Bastian Eltschinger, Geschäftsleiter der Remimag Gastronomie AG, freut sich auf die Neueröffnung:

«Mit dem neuen Hotel Restaurant Seehof wurde ein Ort geschaffen, wo sich der einheimische Gast genauso wohl fühlt wie Touristen aus aller Welt.»

Ab Donnerstag, dem 20.5., sind das Hotel sowie der gedeckte Pavillon und bei Schönwetter auch die Terrasse während sieben Tagen pro Woche geöffnet. Aufgrund der aktuellen Lage werde vorerst mit einem verkleinerten Speiseangebot gestartet. Warme Küche gibt es durchgehend.