Küssnacht

Zwei Verletzte nach Selbstunfall mit 13 Personen an Bord

Am Samstagabend hat ein Pick-up zwischen der Seebodenalp und Küssnacht einen Selbstunfall verursacht. Dabei verletzten sich zwei Personen.

Drucken
Teilen

(fmü) Das Fahrzeug geriet am Samstagabend um 20.15 Uhr im Gebiet Abzweiger Rischbergstrasse von der Strasse und überschlug sich daraufhin. Gemäss der Kantonspolizei Schwyz befanden sich 13 Personen im Fahrzeug sowie auf dessen Ladefläche. Ein 19-Jähriger verletzte sich erheblich und wurde ins Spital gebracht, ein 17-Jähriger verletzte sich leicht.

Die Personen wurden beim Unfall zum Teil vom Fahrzeug geschleudert.

Die Personen wurden beim Unfall zum Teil vom Fahrzeug geschleudert.

Bild: Kantonspolizei Schwyz

Es besteht der Verdacht, dass der Lenker unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Deswegen wurde ihm der Führerausweis abgenommen.

Nebst der Kantonspolizei stand für die Suche nach möglichen weiteren Verletzten sowie die Ausleuchtung der Unfallstelle die Stützpunktfeuerwehr Küssnacht mit zwölf Personen im Einsatz. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat zur Untersuchung des Unfalls ein Verfahren eröffnet. Hinweise zum Hergang des Unfalls und weiteren beteiligten Personen können der Kantonspolizei Schwyz unter der Telefonnummer 041 819 29 29 gemeldet werden.