Leerstehendes Haus in Siebnen in Vollbrand

In der Region Schwendenen ist ein unbewohntes Wohnhaus komplett abgebrannt. Personen kamen keine zu Schaden, die Brandursache ist noch unklar.

Drucken
Teilen
Das Wohnhaus steht in Flammen. (Bild: Kapo Schwyz (siebnen, 17. November 218))

Das Wohnhaus steht in Flammen. (Bild: Kapo Schwyz (siebnen, 17. November 218))

Am frühen Samstagmorgen wurde der Kantonspolizei Schwyz kurz nach 5 Uhr  ein Brand in der Region Schwendenen oberhalb von Siebnen gemeldet. Die ausgerückten Kräfte der Feuerwehr und der Kantonspolizei Schwyz stellten ein leerstehendes ehemaliges Wohnhaus im Vollbrand fest. Der in der Nähe wohnende Besitzer war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits mit Löscharbeiten beschäftigt, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

Beim Brand wurde niemand verletzt und die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten auf weitere Gebäude verhindern. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Im Einsatz standen rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Schübelbach, das Sanitäts-Ersteinsatz-Elementes Siebnen, eines privaten Unternehmens mit zwei Tanklastwagen für den Wassertransport sowie der Kantonspolizei Schwyz. (pd/zim)