Gersauerstrasse
Nach Steinschlag: Strasse zwischen Gersau und Brunnen geht am Freitag wieder auf

Die Sperrung der Gersauerstrasse kann voraussichtlich früher aufgehoben werden als geplant. Die Strasse wird ab Freitag einspurig befahrbar sein.

Merken
Drucken
Teilen
Der Steinschlag verschüttete die Strasse zwischen Gersau und Brunnen.

Der Steinschlag verschüttete die Strasse zwischen Gersau und Brunnen.

Leserbild: Bote der Urschweiz

(rem) Am 18. März kam es im Bereich Fallenbach zu einem Steinschlag. Daraufhin musste die Kantonsstrasse zwischen Brunnen und Gersau gesperrt werden. Nun kann die Strasse am Freitagmorgen um 5 Uhr wieder einspurig dem Verkehr übergeben werden. Damit kann die Sperrung früher aufgehoben werden, als ursprünglich vorgesehen war, teilt das Schwyzer Baudepartement mit.

Für die Sicherungsmassnahmen am instabilen Felsmaterial und für die notwendigen Reparatur- und Säuberungsarbeiten an der Strasseninfrastruktur war ursprünglich mit einer dreiwöchigen Strassensperrung gerechnet worden. Zur Entlastung verkehrt seit dem 22. März ein Schiff zwischen Brunnen und Gersau. Dieses werde von Schülern und Pendlern rege genutzt. Bis auf weiteres wird dabei der Verkehr im Bereich Fallenbach einspurig geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt.