Paul Furrer (SP) und Beat Keller (CVP) wollen für den Kanton Schwyz in den Nationalrat

Anlässlich der Nominationsversammlung hat die SP der Gemeinde Schwyz am letzten Montag zuhanden der Kantonalpartei den Kantonsrat und Fraktionspräsidenten Paul Furrer nominiert.

Drucken
Teilen
Paul Furrer möchte für die SP einen Nationalratssitz holen. (PD, 9. März 2016)

Paul Furrer möchte für die SP einen Nationalratssitz holen. (PD, 9. März 2016)

Paul Furrer wohnt in Schwyz. Politisch aktiv ist der 55-jährige Familienvater seit 1991 als Präsident der SP-Sektion Schwyz und Mitglied in diversen Gemeindekommissionen. 2007 wurde er als Nachfolger von Andy Tschümperlin in den Kantonsrat gewählt. Aktuell ist er Fraktionschef und Kommissionspräsident der Kantonsrats-Kommission für Gesundheit und Soziales. Nachhaltige Umwelt- und Sozialpolitik, sowie gute Bildung und Gleichstellung sind für ihn wichtige Anliegen.

«Paul Furrer ist ein pragmatischer und sachlicher Politiker, der über die Parteigrenzen hinweg anerkannt wird», meint SP-Präsident Urs Heini, «darum wäre er ein ausgezeichneter Nationalrat». «Im Kanton Schwyz bin ich aufgewachsen, arbeite und lebe ich. Hier bin ich Zuhause und will mich in Bern für mein Schwyz einsetzen. 3/4 der Schwyzer Bevölkerung haben weniger als 70'000 Franken steuerbares Einkommen. Sie besitzen kein oder nur ein kleines Vermögen. Diese Leute brauchen in Bern eine Vertretung. Unsere Kinder und Enkel wollen eine intakte Umwelt und eine solidarische Gesellschaft. Darum setze ich mich für die Energiewende, Schutz der Natur und für eine gerechte Welt ein» meint Paul Furrer.

Altendörfler Gemeindepräsident kandidiert

An der am 14. Februar 2019 stattfindenden Nominationsversammlung der CVP des Kantons Schwyz ist auch eine Ausserschwyzer Kandidatur dabei: der amtierende Gemeindepräsident von Altendorf, Beat Keller.

Er wurde 1996 in den Kantonsrat gewählt und gehörte diesem während 16 Jahren an. Während dieser Zeit war er 15 Jahre in der Staatswirtschaftskommission und präsidierte in dieser Zeit diverse Kommissionen und Fachgremien. Seit 2002 ist Beat Keller im Altendörfler Gemeinderat und seit 2014 Gemeindepräsident.

Der 52-jährige Beat Keller ist verheiratet, Vater zweier erwachsener Kinder und aktiver Landwirt.

(pd/gub/zfo)