Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Polizei stoppt Raser bei Rothenthurm

Vier Töfffahrer und zwei Autofahrer sind der Kantonspolizei Schwyz ins Netz gegangen, weil sie viel zu schnell fuhren. Sie müssen mit einer Anzeige rechnen.

Am Sonntagmorgen um 11 Uhr stellte eine zivile Patrouille von Sattel in Richtung Rothenthurm vor sich zwei Fahrzeuge fest. Beim Beginn der doppelspurigen Strecke wich das vordere Fahrzeug auf die rechte Spur aus, worauf das folgende Fahrzeuge massiv beschleunigte und auf der linken Spur überholte. Bei der Nachfahrmessung stellte die Polizei Geschwindigkeiten von teilweise über 150 km/h fest. Erlaub gewesen wären 80 km/h. Das Fahrzeug des 55-jährigen Schweizers wie auch dessen Führerausweis wurden einzogen.

Bereits am Samstag stellte eine Patrouille der Kantonspolizei Schwyz Geschwindigkeitsübertretungen fest. Kurz vor 17 Uhr fuhr ein Töfffahrer mit einer minderjährigen Begleiterin von Rothenthurm nach Sattel. Er beschleunigte massiv.

Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Horn wurde das Fahrzeug zeitweise aus den Augen verloren. Die Nachfahrmessung ergab nach Abzug eine Netto-Geschwindigkeitsüberschreitung von 45 km/h. Dem 48-jährigen Schweizer, der keinen Ausweis auf sich trug, wurde die Weiterfahrt verboten.

Drei weitere Töfffahrer sowie ein Autofahrer müssen ebenfalls mit einer Anzeige rechnen, weil sie viel zu schnell auf den Strassen unterwegs waren. (pd/rem)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.