Schwyz
20 Verkehrsunfälle übers Wochenende – ein Töfffahrer im Spital

Das schöne Wetter hat viele Motorradfahrer auf die Strassen gelockt. Mit Folgen für die Verkehrssicherheit: Es kam zu 20 Unfällen auf den Schwyzer Strassen, bei mehr als der Hälfte waren Zweiradlenker involviert.

Merken
Drucken
Teilen

(zgc) Laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Schwyz wurden über das vergangene Wochenende insgesamt 20 Verkehrsunfälle auf den Schwyzer Strassen verzeichnet. Von Freitagmittag bis Sonntagabend wurden
13 Personen leicht bis erheblich verletzt und mussten medizinisch behandelt werden. Bei elf Kollisionen waren Zweiradlenker beteiligt. Die Motorradlenker oder Velofahrer kollidierten dabei mit einem Personenwagen oder verursachten einen Selbstunfall.

So etwa in Muotathal. Dort bog am Sonntag um 18.45 Uhr ein Töfffahrer von der Markstrasse in die Zentralstrasse ein. Dabei verlor der 33-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte infolgedessen mit einem parkierten Auto. Der Verunfallte erlitt erhebliche Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Mit Blick auf diese unerfreuliche Anzahl von Verkehrsunfällen mahnt die Kantonspolizei Schwyz alle Verkehrsteilnehmer und insbesondere die Zweiradlenker zur Vorsicht.