Schwyzer Ständerat Alex Kuprecht tritt nochmals an – zum letzten Mal

SVP-Ständerat Alex Kuprecht kandidiert im kommenden Jahr für eine fünfte Legislatur in der kleinen Kammer. Bei einer Wiederwahl soll es seine letzte Amtszeit als Ständerat werden.

Drucken
Teilen
Der Schwyzer SVP-Ständerat Alex Kuprecht tritt nochmals an. (Bild: PD)

Der Schwyzer SVP-Ständerat Alex Kuprecht tritt nochmals an. (Bild: PD)

Der Schwyzer SVP-Politiker Alex Kuprecht tritt 2019 nochmals zur Ständeratswahl an, wie er am Sonntag mitteilte. Damit lässt er sich zum fünften Mal als Ständeratskandidat aufstellen. Der in Pfäffikon wohnhafte Versicherungsfachmann sitzt seit Dezember 2003 für die SVP im Ständerat.

«Nach intensiver Zeit des Überlegens und Abwägens habe ich mich entschieden, nochmals für eine nächste und letzte Legislatur zu kandidieren», schreibt Kuprecht. Der heute 60-Jährige fühle sich noch nicht zu alt für das Amt und habe immer noch grosses Interesse am politischen Engagement und dem Einsatz für den Kanton Schwyz. Zahlreiche Aufforderungen von Bürgern und Ratskollegen, sich nochmals zur Wahl zu stellen, hätten ihn in seiner Absicht bestärkt.

Auch die FDP beabsichtigt, bei der Besetzung der Schwyzer Ständeratssitze im kommenden Jahr einen Kandidaten zu stellen. (pd/lur)

Ständerat: Schwyzer FDP greift SVP an

Die Schwyzer Freisinnigen spüren den nationalen Aufwind. Sie haben am Mittwochabend in Goldau den Wahlkampf 2019 ­eröffnet und ihre Ziele auf den Tisch gelegt. Jetzt ist klar: Es kommt um den Ständeratssitz zu Kampfwahlen.

Siroop-Flop ärgert Politiker

Für wirtschaftsliberale Politiker zeigt der Millionenverlust der Swisscom mit der Handelsplattform Siroop die Risiken von Staatsbetrieben exemplarisch auf. Für sie gehört das Telekomunternehmen privatisiert.
Roger Braun