Schwyz/Uri
Coronaskeptiker reichen Petition gegen Maskenpflicht ein

Das Aktionsbündnis der Urschweiz hat seine Petition gegen die Maskenpflicht für Sekundarschüler mit 1546 Unterschriften eingereicht.

Merken
Drucken
Teilen
Vertreter des Aktionsbündnisses im Gespräch mit dem Schwyzer Bildungsdirektor Michael Stähli.

Vertreter des Aktionsbündnisses im Gespräch mit dem Schwyzer Bildungsdirektor Michael Stähli.

Bild: PD
(lur)

Am Montag hat das sogenannte Aktionsbündnis der Urschweiz seine Petition «Schluss mit der Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler bis Sekundarstufe I» eingereicht, wie das Bündnis am Dienstag in einer Mitteilung schreibt. Zu den 1546 Unterzeichnern zählen auch einige Personen aus dem Kanton Uri. Die Übergabe fand vor dem Regierungsgebäude in Schwyz statt. Bildungsdirektor Michael Stähli nahm die Signaturen entgegen. Dieser habe den Petitionären versichert, dass sich der Schwyzer Regierungsrat nach den Sportferien mit der Petition befassen werde.

Die Anliegen war von Eltern und Betroffenen am 9. Februar lanciert worden. Unter den 39 Erstunterzeichnern fänden sich mehrere Kantonsräte, Schul- und Gemeindepräsidenten sowie auch Lehrer, heisst es in der Mitteilung.