Sonja Rageth wird neue Vorsteherin der Kesb Ausserschwyz

Sonja Rageth aus Zürich wird neue Vorsteherin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Ausserschwyz.

Merken
Drucken
Teilen
(sda)

Neben ihrer Position als Vorsteherin der Behörde leitet Sonja Rageth gleichzeitig das Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz Ausserschwyz. Sie tritt die Stelle am 1. Februar 2020 an.

Der Regierungsrat stellt Rageth als Nachfolgerin von Mario Häfliger an, welcher Leiter des Amts für Kindes- und Erwachsenenschutz und Präsident der Kesb des Kantons Zug wird, wie die Schwyzer Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte.

Sonja Rageth ist 55 Jahre alt und aktuell Leiterin des Bereichs Administration der Sozialabteilung der Stadt Opfikon ZH. Davor war sie während acht Jahren Fachbereichsleiterin Erwachsenenschutz bei den Sozialen Diensten des Bezirks Dielsdorf ZH.

Zur Person

Sonja Rageth – Vorsteherin Kesb
Bild: PD

Sonja Rageth – Vorsteherin Kesb

Sonja Rageth absolvierte ursprünglich eine Ausbildung bei der Schweizerischen Post. In dieser Zeit bildete sie sich zur Betriebswirtschafterin HF aus. Später schloss sie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ein Bachelorstudium in Sozialer Arbeit ab. Zudem absolvierte sie einen Zertifikatslehrgang (CAS) in Kindes- und Erwachsenenschutzrecht sowie eine Weiterbildung auf Masterstufe «Management im Sozial- und Gesundheitsbereich» der Hochschule Luzern.