Unfälle in Goldau: Zementsäcke auf der Fahrbahn und ein selbständiges Auto

Am Dienstagmorgen rückte die Kantonspolizei gleich wegen zwei ungewöhnlichen Unfällen aus. Zum einen lagen Zementsäcke auf der Autobahn zerstreut, zum anderen kam ein Auto in einem Garten zu liegen.

Drucken
Teilen

(pd/lil)

Zementsäcke auf der A4

Kurz vor 8 Uhr am Dienstagmorgen musste auf der Autobahn A4 ein Lieferwagen verkehrsbedingt bremsen. Auf dem Anhänger des Wagens waren Zementsäcke geladen. Diese lösten sich bei der Bremsung und fielen auf die Fahrbahn. Zur Reinigung der Unfallstelle musste eine Putzmaschine eingesetzt werden – die Autobahn musste deswegen bis um 10.30 Uhr in Fahrtrichtung Brunnen gesperrt werden.

Der 76-jährige Lenker des Lieferwagens erlitt ein akutes medizinisches Problem, weswegen der Rettungsdienst aufgeboten werden musste, der ihn dann ins Spital brachte.

(Bild: Kantonspolizei Schwyz)

(Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Auto verursacht Selbstunfall

Am Dienstagmorgen wurde der Kantonspolizei Schwyz ein Auto gestohlen gemeldet. Gegen 8 Uhr konnte der Personenwagen unweit des eigentlichen Abstellplatzes am Kehltmattliweg in Goldau ausgemacht werden. Es stellte sich heraus, dass dich das Auto selbständig gemacht hatte und rückwärts vom Abstellplatz gerollt ist.

(Bild: Kantonspolizei Schwyz)

(Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Zuerst durchdrang es eine Hecke und rollte dann einen steilen Abhang runter. Zwischen einer Hausfassade und einer kleinen Mauer eingequetscht kam es schliesslich zum Stillstand. Verletzt wurde niemand – an Auto und Fassade entstanden aber Sachschäden.