Video

Rutschpartie und Blechschaden im Schnee vor dem Kloster Einsiedeln

Der Neuschnee hat die Strassen im Kanton Schwyz verflixt rutschig gemacht. Vor allem die Lenker aus dem Unterland haben damit ihre liebe Mühe, wie Bilder aus Einsiedeln zeigen.

Drucken
Teilen

(gh/ Bote der Urschweiz) Wie üblich zog es am heutigen Weihnachtstag die Leute in Scharen nach Einsiedeln. Vor dem Kloster hatte der Strassenunterhalt alle Hände voll zu tun, die Strasse zu räumen. «Es ist extrem rutschig», berichtet ein «Bote»-Leser. Gut 25 Zentimeter Neuschnee sei im Dorf gefallen.

Ohne gute Bereifung wird es da für manchen Autofahrer schwierig. Für sie geht es nur im Schritttempo vorwärts. Es seien vor allem die Unterländer, die auf der Fahrt durch Einsiedeln fast nicht mehr weiterkämen, beobachtet der Leser. «Es müssen Autos angeschoben werden und gleich vor dem Kloster kam es zu einem Auffahrunfall.»

Im ganzen Kantonsgebiet hält der Schneefall die Strassenequipen auf Draht. Der Schwyzer Polizei wurden bislang am heutigen Weihnachtstag ein paar wenige Verkehrsunfälle mit Sachschaden gemeldet, aber alles in allem läuft der Strassenverkehr auf den Verkehrsachsen sauber.