Verkehrsunfälle in Bennau und Pfäffikon fordern Verletzte – zwei Kinder angefahren

Am Mittwoch wurden in Pfäffikon zwei Mädchen auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst und verletzt. In Bennau kam es am Donnerstag zu einer Auffahrkollision, wobei eine Autofahrerin Verletzungen erlitt.

Hören
Drucken
Teilen

Zum Unfall auf dem Fussgängerstreifen ist es am Mittwoch um 14 Uhr auf der Schindellegistrasse in Pfäffikon gekommen. Eine Mutter überquerte gemäss Kantonspolizei Schwyz um 14 Uhr mit ihren zwei Kindern die Strasse. Die beiden Mädchen – zwei- und sechsjährig – wurden dabei von einem herannahenden Auto erfasst. Sie erlitten gemäss Polizei «eher leichte Verletzungen» und wurden ins Spital gebracht. Der 30-jährige Lenker und die Mutter der Mädchen blieben unverletzt.

Auffahrkollision in Bennau

Am Donnerstag ereignete sich auf der Schwyzerstrasse in Bennau eine Auffahrkollision: Eine 43-jährige Autofahrerin fuhr um 11.15 Uhr auf das Auto vor ihr auf. Dieses hatte seine Fahrt verkehrsbedingt verlangsamt. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, begann sich nach dem Unfall unter der Kühlerhaube des hinteren Autos Rauch zu entwickeln. Daher wurde die Einsiedler Feuerwehr aufgeboten. Ein vorbeifahrender Lastwagenlenker kam mit einem Feuerlöscher zu Hilfe. Das Fahrzeug geriet nicht in Brand.

Der schwarze Wagen war in Bennau auf den blauen aufgefahren.

Der schwarze Wagen war in Bennau auf den blauen aufgefahren.

Bild: Kantonspolizei Schwyz

Bei der Kollision verletzte sich die Autolenkerin leicht. Sie wurde gemeinsam mit der 76-jährigen Beifahrerin des vorderen Wagens ins Spital gebracht. Der 77-jährige Lenker des vorderen Autos blieb unverletzt.