Vier Verletzte bei drei Unfällen im Kanton Schwyz

Bei Unfällen in Euthal und Lauerz sind an diesem Wochenende drei Personen mit der Ambulanz ins Spital gefahren worden. 

René Meier
Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Euthal.

Die Unfallstelle in Euthal.

Bild: Kantonspolizei Schwyz (26. April 2020

Am Sonntagmorgen kurz nach 7.30 Uhr ist in Euthal eine 22-jährige Fahrzeuglenkerin verunfallt. Die Lenkerin fuhr auf der Hauptstrasse von Euthal in Richtung Unteriberg. Auf Höhe «Rüti» geriet sie plötzlich auf die Gegenfahrbahn, fuhr über die Wiese, bevor sie nach rund 40 Metern auf der Seite liegend im Bach zum Stillstand kam.

Die Verunfallte konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen, bevor die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen. Sie wurde mit leichten bis erheblichen Verletzung ins Spital gebracht. Für das Errichten einer Ölsperre wurde die Feuerwehr Unteriberg aufgeboten. Die genaue Unfallursache ist unklar und wird nun abgeklärt. 

Am Samstagnachmittag vor 14.30 Uhr wollte ein Richtung Schwyz fahrender 49-jähriger Velofahrer auf Höhe Fischerstube in Lauerz nach links abbiegen, um dort auf dem Veloweg weiterzufahren. Wegen Gegenverkehr musste der Velofahrer bis zum Schritttempo verlangsamen. Gleichzeitig kam von hinten ein 61-jähriger Töfffahrer und prallte ins Velo. Bei der Kollision zogen sich der Velofahrer leichte und der Töfffahrer erhebliche Verletzungen zu.

Rund drei Stunden später, kurz vor 17.30 Uhr, wollte ein 52-jähriger Autofahrer ebenfalls in Lauerz von der Seestrasse nach links in die Sägelstrasse abbiegen. Dabei musste dieser sein Fahrzeug anhalten. Der hinter ihm fahrende Töfffahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Personenwagen auf. Der 28-jährige Töfffaher wurde beim Unfall erheblich verletzt.