Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wird dieser Gruss ein teurer Spass?

Die Organisatoren des Schwyzer Kantonalturnfests beweisen Humor. Genüsslich nehmen sie das witzige Gruppenfoto des STV Einsiedeln auf die Schippe. Aber die Athleten können auf die Unterstützung der Fasnächtler zählen.
Geri Holdener
Der humoristische Rückblick auf ein gelungenes Turnfest. | Facebook

Der humoristische Rückblick auf ein gelungenes Turnfest. | Facebook

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des STV Einsiedeln posierten am Wochenende am Kantonalturnfest in Buttikon mit einer mittlerweile bestens bekannten Handverrenkung: dem Doppeladler à la Xhaka und Shaqiri, oder als Einsiedler eben dem Doppelraben-Gruss.

Auf ihrer Facebook-Seite erlaubten sich die Verantwortlichen des Turnfests einen kleinen Spass. Man brummte dem STV kurzweg eine saftige Busse auf. Die Einsiedler sollen 5000 Franken zahlen. Pro Gruss. Das wären dann bitte sehr 220 000 Franken.

Das ist natürlich gefundenes Fressen für die Fasnächtler. Die Jungs vom Einsiedler Brotauswerfen haben spontan ein Crowdfunding lanciert. Akzeptiert werden grosszügigerweise auch Naturalspenden aller Art. Einzig beim Bier legt man wert auf das Doppelraben-Logo. Das freut sicher die Brauerei im Dorf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.