Schwyzer Bevölkerung wächst wieder stärker

Die Wohnbevölkerung im Kanton Schwyz ist im Jahr 2010 um 1,1 Prozent gestiegen. Verglichen mit dem Jahr 2009 (0,7 Prozent) hat die Bevölkerung wiederum stärker zugenommen.

Drucken
Teilen
Blick vom Grossen Mythen Richtung Lauerzersee (r.) und Vierwaldstättersee. (Bild: Archiv Neue SZ)

Blick vom Grossen Mythen Richtung Lauerzersee (r.) und Vierwaldstättersee. (Bild: Archiv Neue SZ)

Seit 1986 steigt die ständige Wohnbevölkerung im Kanton Schwyz kontinuierlich an, letztes Jahr um 1,1 Prozent. Per 31. Dezember 2010 zählte das Amt für Wirtschaft total 146'210 Personen. Im Vorjahr wuchs die Schwyzer Bevölkerung um 0,7 Prozent an.

Mehr Zuwanderung dank guter Wirtschaftslage

Wegen der verbesserten Wirtschaftslage hat die Zuwanderung der ausländischen Bevölkerung um 853 (2009: +392) Personen zugenommen. Der Ausländeranteil beläuft sich auf 18,4 Prozent (18 Prozent). 

Gemeinde Reichenburg legt zu

Die grösste relative Bevölkerungszunahme verzeichneten dieGemeinden Reichenburg (+5.1 Prozent) und Riemenstalden (+4.8 Prozent), was einer absoluten Zunahmevon 153 resp. 4 Personen entspricht. Die stärksten Bevölkerungsrückgänge haben die GemeindenIllgau (-1.1 Prozent; -9 Personen) sowie Wangen (-0.6 Prozent; -28 Personen) zu vermelden.

pd/ks