Schwyzer Elektroautobauer ist Konkurs

Das Bezirksgericht Höfe hat am Montagnachmittag das Konkursverfahren über den in Pfäffikon / SZ beheimatete Elektroautobauer Mindset eröffnet. Es fehlt an Geld.

Merken
Drucken
Teilen
Das Elektroauto der Firma Mindset kann mit einer Batterieladung im Durchschnitt über 430 Kilometer weit fahren. (Bild: PD)

Das Elektroauto der Firma Mindset kann mit einer Batterieladung im Durchschnitt über 430 Kilometer weit fahren. (Bild: PD)

Der Verwaltungsrat der Mindset bedauert das Scheitern der Finanzierungs- bzw. Sanierungsbemühungen ausserordentlich, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Das Konkursverfahren wird nötig, weil die dringend benötigten Investoren nicht gefunden werden konnten. Diese hätten die Kosten für Entwicklung und serienmässige Produktion des Mindest-Elektroautos sicherstellen sollen.

Mindset hatte für das Jahr 2011 einen Verlust von 1,65 Mio. Fr. ausgewiesen. Das einzige von der Firma entwickelte Elektroauto hatte eine vielversprechende Zukunft vor sich. So hatte etwa die Prüfstelle des TCS Schweiz dem Elektroauto von Mindset bescheinigt, bei einem Tempo von 90 km/h eine durchschnittliche Reichweite von über 430 Kilometern zu erreichen.

rem/sda